Pädagogisches Konzept / Schulprogramm

Unser Leitbild:

Gemeinsam wachsen…

…alle miteinander…

…jeder wie er kann.

Gemeinsam wachsen, indem alle Kinder Kenntnisse und Fähigkeiten, sowie soziale und emotionale Kompetenzen erlangen, unabhängig von Herkunft und Kultur.

Alle miteinander entfalten sich in einem vertrauten und aktiven Schulleben und in einem freundlichen und respektvollen Miteinander zu selbstbewussten und eigenständigen Persönlichkeiten.

Jeder wie er kann, lernt nach den eigenen Möglichkeiten, Begabungen und Interessen entsprechend optimal.

 

Vorwort: Schulprogrammentwicklung

– ein ständiger Prozess –

Die Schulgemeinde der Gertrudenschule versteht die Arbeit an ihrem Schulprogramm als einen Enwicklungsprozess auf der Basis der Dokumentation von bereits Bestehendem und Bewährtem.

Schriftlich dokumentierte oder auch stillschweigende Übereinkünfte sowohl hinsichtlich der Erziehungs- und Unterrichtsziele als auch bezüglich des zu beschreitenden Weges, auf dem diese Ziele erreicht werden sollen/ können, bilden die Grundlage für unsere Schulprogrammentwicklung.

Auf dieser Grundlage setzen sich die am Schulleben Beteiligten kurz-, mittel- und auch längerfristige Ziele und Schwerpunkte für die weitere pädagogische Arbeit.

Unter dieser Prämisse soll unser Schulprogramm zum einen die Ausgangslage für die erzieherische und unterrichtliche Arbeit an der Schule dokumentieren, zum anderen gleichzeitig zur Diskussion anregen und zur ständigen Verbesserung und Erweiterung herausfordern.

 

Neue Medien

Seit September 2019 sind in jedem Klassenraum der Gertrudenschule eine digitale Tafel (ActiveBoard) mit einem AppleTV und einer Elmo Dokumentenkamera installiert. Darüber hinaus gibt es zwei mobile Medienwagen, die einen Einsatz von Laptop, Beamer und Dokumentenkamera auch außerhalb der Klassenräume ermöglichen. Den Schülern werden zeitnah nach Wartung über 20 Laptops mit einem Internetzugang, dem Office-Paket und Lernsoftware wie z.B. Lernwerkstatt 10 oder Budenberg zur Verfügung stehen. Derzeit verfügt die Gertrudenschule über 33 iPads, die von den Kindern im Unterricht differenzierend genutzt werden können.

Durchgängig in allen vier Schuljahren werden die Kinder digitale Medien kennenlernen und lernen, sie sinnvoll und zielgerichtet zum Lernen einzusetzen. Neben der technischen ist auch die soziale Medienkompetenz ein wichtiges Kriterium für den Einsatz von Medien im Unterricht. Leitfaden für die Auswahl von Medien und deren Einsatz ist immer der Medienkompetenzrahmen NRW.

Zeitnah werden Sie hier unser neues Medienkonzept (das sich derzeit in der Endredation befindet) finden.

 

Schülerparlament

Die KlassenlehrerInnen erarbeiten mit Ihren Kindern von Beginn ihrer Schulzeit Möglichkeiten der Beteiligung und Mitarbeit in der Gertrudenschule.

Aus jeder Klasse vertreten zwei SchülerInnen die Belange ihrer Klasse und treffen sich jeweils einmal zwischen den Ferien zum Schülerparlament.

Sie tragen ihre Vorschläge vor und gemeinsam mit Frau Spaning wird nach guten Lösungen gesucht. So hat das Schülerparlament z.B. die Schulregeln überarbeitet und Regeln für die Toilettengänge aufgestellt.

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Darstellung zu bieten. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen